28. September 2012

27. September 2012

Bahnwesen und Zugtiere













































Heute um 19 Uhr beginnt meine Ausstellung im Eisenbahnmuseum in Lunzenau. Dieses kleine Bahnhäuschen aus Obergräfenhain wurde einst von Herrn Lehmann, Prellbockchef und Bürgermeister der Frohen und Hanselstadt Groß-Mützenau, vor dem Verfall bewahrt. Er hat es sich ins Handschuhfach geräumt und nach Lunzenau verfrachtet. Auf seinem Areal finden sich liebevoll zusammengestellte Relikte und Details aus der Bahngeschichte und eine schmucke Kneipe mit Pfiff.

Herr Lehmann ist offen für das Skurrile. So veranstaltet er jedes Jahr den frühesten Weihnachtsmarkt Deutschlands (der sehr gut besucht wird), betreibt das kleinste Kofferhotel der Welt (das es ins Guinnesbuch der Rekorde und weltweit in Reiseführer geschafft hat) und züchtet Augenweiden und Minibibliotheken. Ein Besuch im »Prellbock«, so heißt seine Kneipe, ist nie langweilig.

Jeden Monat eröffnet im kleinen Museum eine Ausstellung, in der seit Jahren Illustratoren und Cartoonisten ihre Werke zeigen. Im Gästebuch finde ich Klaus Ensikat, Kittihawk, Ernst Kahl, Barbara Henninger, Gerhard Glück, Marunde, Klaus Vonderwerth, Cleo-Petra Kurze, Werner Rollow, Rudi Hurzlmeier, und viele mehr. Für den September 2012 bin ich vorgesehen, ich fühle mich sehr geehrt. An den Wänden hängt eine Zusammenstellung von Arbeiten aus letzter Zeit. Meine Leser kennen das eine oder andere bereits. Entstanden sind 3 neue Aquarelle und 5 gefüllte Koffer zum Thema »Bahnwesen und Zugtiere«. Reisekissen, seltsame Wesen und ein Würfelspiel liegen in den charmanten Koffervitrinen.

Mehr Details gibt es nach der Ausstellung. Ich bin gespannt, wen ich heute Abend treffe! Die Ausstellung ist bis zum 29. Oktober 2012 geöffnet.

10 Bilderrahmen und 5 Koffer

Das Spiel »Passagier ärgere dich nicht«
mit 48 Ereigniskarten, exzentrischen Würfeln und Kleinkindbeilage
Einblicke in die Entstehung zeigte ich hier

Reisekissen, Bezug in Varianten I und IIa
Die Motive zeigte ich hier und hier



26. September 2012

Naturbegabungen


Herbstfrüchte – die zurzeit auf den Hof niederregnen – leicht geordnet. Die Natur ist sehr musterhaft. 


Während ich meine Fallfrüchte am Schreibtisch sichte, steigt Dillgeruch von meinen Händen auf. Denn, statt auf den Kompost, sind die Gaben in den Computer gewandert.



25. September 2012

Sachsendorf – Hamsterräder

























Furchen, Streifen, Wellen, Flächen, Stoppel, Pixel, Punkte, Raster, Muster, Inspirationsquelle und Augenweide.

24. September 2012

Unter 20°C kann auch schön sein

7 Sachen vom ersten Herbstwochenende der Saison. Frei nach Frau Liebe.

Blicke geworfen

Sims bewundert
Im Kindergärtchen gebuddelt

Darüber nachgedacht, ob ich zwei Vasen brauche

Aufgeklaubt
Geplant


21. September 2012

Pappvilla
















































… und wenn es nicht geregnet hat, dann steht es dort noch heute.

19. September 2012

Papierrapport und Digitalmuster

Das Fest der Liebe naht – die Geschenkpapiergestaltung ist im Gang

































17. September 2012

Rodung

Hier zeige ich euch 7 Sachen vom Wochenende. Nach einer Idee von Frau Liebe.

Auf Tuchfühlung mit Maiglöckchen gewesen
Darüber nachgedacht, dass diese Vase ein Kalender ist

Mich nicht geärgert

Kunst umfahren
Hurra – urbargemachtes, verentmaiglöckchentes Land voller Hoffnung

Krankenhäuser haben es in sich
Jedes Maiglöckchen persönlich verabschiedet

Hier beginnt mein Bonusmaterial

Mich gewundert, wer und was alles Haare hat